Zu Inhalten springen
Benutze die Pfeiltasten (oben/unten), um zu Vorschlägen zu navigieren.
Direkt zu den Haupt-Hilfeseiten gehen

Was passiert, wenn ich aufgrund eines Notfalls oder unvermeidbarer Umstände stornieren muss?

Möglicherweise können wir dir eine Rückerstattung gewähren oder die Sanktionen für Stornierungen aufheben, wenn du aufgrund unerwarteter Umstände stornieren musst, auf die du keinen Einfluss hast. Im Folgenden findest du eine Liste der Umstände, die von unseren Richtlinien für besondere Umstände abgedeckt sind. Bevor du stornierst, solltest du prüfen, dass dein Grund in der Liste unten aufgeführt ist und dass du die erforderlichen Unterlagen einreichen kannst.

Sanktionsfreie Stornierungen sind nur für besondere Umstände möglich, die sich vor dem offiziellen Check-in-Datum deiner Buchung zutragen.

Umstände, bei denen Unterlagen erforderlich sind

Tod eines Gastgebers, eines Gastes oder eines Co-Gastgebers, eines zusätzlichen Gastes, eines unmittelbaren Familienmitglieds oder einer Betreuungsperson. Wir werden dich bitten, einen der folgenden Belege einzureichen:

  • Sterbeurkunde
  • Todesanzeige
  • Nachrichtenartikel mit dem Namen des/der Verstorbenen
  • Polizeibericht

Unvorhergesehene schwere Erkrankung oder Verletzung eines Gastgebers oder eines Mitglieds der Reisegruppe. Du wirst aufgefordert, ein Attest eines Arztes einzureichen, in dem bestätigt wird, dass die betreffende Person aufgrund der Krankheit oder Verletzung nicht reisen kann. Das Attest muss nach Abschluss der Buchung datiert und innerhalb von 14 Tagen nach Stornierung ausgestellt sein. Zum jetzigen Zeitpunkt sind bereits bestehende Erkrankungen, die dem Nutzer zum Zeitpunkt der Buchung bekannt sind, nicht von unseren Richtlinien für besonderen Umständen abgedeckt.

Staatlich auferlegte Verpflichtungen, einschließlich Geschworenenpflichten, Reisebeschränkungen, Erscheinen vor Gericht und militärischer Einsatz. Wir werden dich auffordern, eine Kopie der offiziellen Benachrichtigung einzureichen, die nach Abschluss der Buchung datiert ist und den Namen der Person enthält, für die die Verpflichtung gilt.

Unvorhergesehene Schäden, Wartungsarbeiten oder Probleme mit der Ausstattung in der auf Airbnb inserierten Unterkunft, die zur Folge haben, dass Gäste nicht sicher untergebracht werden können oder dass sie keinen Zugang zu grundlegenden Dingen wie fließendem Wasser haben. Ausgenommen hiervon sind geplante Renovierungen. Wir werden dich auffordern, alle folgenden Unterlagen einzureichen:

  • Nachweis, dass die Behebung des Problems veranlasst wurde
  • Eine Schätzung, wann das Problem behoben sein wird
  • Eine Rechnung für die durchgeführten Reparaturen
  • Fotos der Schäden

Verkehrsstörungen, einschließlich Straßen- und Flughafensperrungen sowie gestrichene Flüge, die es dir unmöglich machen, an dein Reiseziel zu gelangen. Dies beinhaltet Sperrungen und Stornierungen aufgrund von Naturkatastrophen wie Erdbeben oder schwere Stürme. Wir werden dich auffordern, eine Benachrichtigung über die Straßensperrung oder Schließung des Flughafens einzureichen, oder Belege von der Fluggesellschaft, dass der Flug gestrichen wurde.

Streichung von Zug-, Bus- oder Fährverbindungen, bei denen keine Alternativverbindungen am selben Tag verfügbar waren. Wir werden dich auffordern, Belege einzureichen, die eindeutig belegen, dass der Betrieb an diesem Tag nicht stattgefunden hat, wie zum Beispiel einen Screenshot der Website des Unternehmens oder einen Link zu einer offiziellen Erklärung des Anbieters.

Umstände, die eine spezielle Überprüfung erfordern

Für diese Umstände sind keine Belege erforderlich, aber unser spezialisiertes Team prüft jeden Fall, um zu verifizieren, dass du direkt betroffen bist.

„Open Homes“-Buchungen, die storniert wurden. Weitere Informationen zu „Open Homes“.

Naturkatastrophen, terroristische Aktivitäten und innere/politische Unruhen,, die verhindern, dass der Gast zum oder vom Zielort reist, oder die zur Folge haben, dass Gäste nicht sicher untergebracht werden können.

Endemische Krankheiten, die plötzlich eine Region oder eine ganze Gruppe von Menschen betreffen. Dies gilt nicht für bereits bekannte Krankheiten in der betreffenden Region, also beispielsweise nicht für Malaria in Thailand oder das Denguefieber in Hawaii.

Reisebeschränkungen, die von einer Regierung, einer Strafverfolgungsbehörde oder einem Militär auferlegt werden und die die Anreise an den oder die Abreise vom Standort der Unterkunft oder Entdeckung einschränken.

Sicherheitswarnungen, die für den Standort der Unterkunft oder der Entdeckung oder für den Abreiseort des Gastes herausgegeben werden.

Ausfälle in der grundlegenden Versorgung, die den Standort des Inserats oder der Entdeckung beeinflussen.

Änderungen an Pass- oder Visa-Anforderungen, die es unmöglich machen, an den Zielort zu reisen. Dies gilt nicht für verlorene oder abgelaufene Reisedokumente.

Das sind die nächsten Schritte

Wenn du dich vergewissert hast, dass dein Umstand die oben genannten Anforderungen erfüllt, dann storniere deine Buchung zunächst und kontaktiere uns dann, um einen entsprechenden Antrag zu stellen. Wir führen dich durch die nächsten Schritte, wie das Einreichen der erforderlichen Unterlagen und die Prüfung deines Falls durch unser Team. Ansprüche müssen innerhalb von 14 Tagen nach Stornierung erhoben werden.