Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Beherrsche jeden Schritt des Buchungsvorgangs

    Erfahre, wie du Buchungsanfragen handhabst, effizient kommunizierst und vieles mehr.
    Von Airbnb am 9. Feb. 2021
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 13. Mai 2021

    Das Wichtigste

    • Antworte innerhalb von 24 Stunden auf Erkundigungen und Anfragen.

    • Plane Nachrichten, um die Kommunikation mit Gästen zu automatisieren.
    • Aktualisiere deine Buchungseinstellungen.
    • In unserem vollständigen Leitfaden kannst du mehr darüber erfahren, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.

    Als Gastgeber ist Kommunikation der Schlüssel zum Erfolg. Von der allerersten Nachricht, die du von deinen Gästen erhältst, bis zur letzten Nachricht, die du nach dem Check-out der Gäste sendest, wird eine klare Kommunikation immer geschätzt – und trägt zu einem reibungslosen Buchungsvorgang bei.

    Mit einem besseren Verständnis der einzelnen Abläufe – von der Bedeutung verschiedener Buchungsstatus bis hin zur Art und Weise, wie Gäste deine Unterkunft buchen können – kannst du deine Kommunikation optimieren und dazu beitragen, deinen Gästen ein besseres Gesamterlebnis zu bieten.

    Buchungsanfragen, die bei dir eingehen

    Einige Gäste möchten sich gerne so schnell wie möglich eine Unterkunft sichern. Andere ziehen es jedoch vor, vor der Buchung weitere Informationen einzuholen. Gäste können sich zum Beispiel über einen früheren Check-in oder einen ermäßigten Preis erkundigen, möchten Einzelheiten zu deinem Standort erfahren oder Fragen zu deiner Ausstattung stellen.

    Gäste können dir eine erste Erkundigung zur potenziellen Buchung schicken, indem sie auf den Link „Kontaktiere den Gastgeber“ klicken. Er wird in allen Inseraten angezeigt. Du kannst mit einer der folgenden Optionen darauf reagieren:

    • Verfasse eine informative Antwort auf alle Fragen und Bedenken, die diese Gäste haben.
    • Schicke den potenziellen Gästen eine Vorabbestätigung. Sie ermöglicht es ihnen, deine Unterkunft ohne zusätzliche Maßnahmen von dir zu buchen, wenn sie innerhalb von 24 Stunden die Vorabbestätigung annehmen.
    • Sende den Gästen ein Gastgeber-Angebot, auch bekannt als „benutzerdefinierter Preis“. Dabei unterscheidet sich der Preis von dem in deinem Kalender.
    • Schicke potenziellen Gästen eine Ablehnungsbenachrichtigung, wenn du sie nicht aufnehmen kannst. Beachte dabei aber unbedingt unsere Antidiskriminierungs-Richtlinie und sei dir bewusst darüber, welche Folgen es haben kann, wenn du Buchungen ablehnst.

    Selbst wenn du die Sofortbuchung nutzt, können Gäste dir zuerst eine Erkundigung senden. So können sie sicherstellen, dass sie genügend Informationen haben, bevor sie eine Buchung vornehmen. Denke daran, dass deine Antwortrate angibt, inwiefern du regelmäßig innerhalb von 24 Stunden auf Anfragen von Gästen und auf Buchungen reagierst. Es ist daher ratsam, deinen potenziellen Gästen so schnell wie möglich zurückzuschreiben.

    Erfahre mehr über Erkundigungen.

    Automatisierung des Buchungsvorgangs

    Mit der Sofortbuchung können Gäste deine Unterkunft an verfügbaren Reisedaten sofort buchen – dadurch bleibt es dir erspart, jede Buchungsanfrage einzeln zu überprüfen und zu bestätigen. Sobald ein Gast deine Unterkunft über die Sofortbuchung bucht, erhältst du eine Benachrichtigung.

    Im Anschluss kannst du nach Bedarf mit deinen Gästen kommunizieren. Dabei kannst du ihnen die hilfreichen, personalisierten Informationen zur Verfügung stellen, die sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen.

    Deine Reaktion auf Buchungsanfragen

    Manche Gastgeber, vor allem solche mit besonderen Unterkünften oder wechselnden Verfügbarkeiten, entscheiden sich dafür, die Sofortbuchung nicht zu nutzen. Stattdessen müssen Gäste ihnen manuelle Buchungsanfragen schicken. Wenn deine Gäste eine manuelle Buchungsanfrage senden, hast du 24 Stunden Zeit, darauf zu antworten.

    „Schnelle Reaktionen sind wirklich wichtig, wenn du Superhost werden möchtest“, sagt Gastgeberin Damla aus Istanbul. „Niemand möchte ignoriert werden, nachdem man eine Unterhaltung begonnen hat. Mein einfacher Tipp ist deshalb: Sei so schnell wie möglich, wenn dir jemand schreibt.“

    Die Bedeutung der einzelnen Buchungsstatus

    Der Buchungsstatus deiner Gäste variiert während des gesamten Buchungsvorgangs und kann wie folgt angezeigt werden:

    • Ausstehend / Verifizierung ausstehend: Diese beiden Status werden angezeigt, wenn deine Gäste darauf warten, dass du ihre Anfrage bestätigst oder ablehnst – oder wenn sie noch ihre Identität verifizieren müssen.
    • Bestätigt: Dieser Status wird angezeigt, sobald du eine Buchung bestätigt hast.
    • Zahlung ausstehend: Wenn du eine Buchungsanfrage angenommen hast, die Zahlung aber noch nicht bearbeitet wurde, gilt dieser Status.
    • Abgelehnt: Dies ist der Status, wenn du diese Gäste nicht aufnehmen kannst.
    • Abgelaufen: Wenn du auf eine Buchungsanfrage nicht innerhalb von 24 Stunden reagierst, gilt sie als abgelaufen.
    • Storniert: Dieser Status wird angezeigt, wenn du oder deine Gäste eine bestätigte Buchung stornieren oder wenn deine Gäste eine ausstehende Buchungsanfrage stornieren.

    Sobald eine Buchung bestätigt wurde, ändert sich der Status folgendermaßen:

    • Bevorstehend: Wird eine Woche vor dem Check-in deiner Gäste angezeigt.
    • Bewertung ausstehend: Wird angezeigt, nachdem deine Gäste ihren Aufenthalt abgeschlossen haben und du auf ihr Feedback wartest.

    Erfahre mehr über die verschiedenen Buchungsstatus.

    Nutze geplante Nachrichten zu deinem Vorteil

    Deine Gäste werden wahrscheinlich noch einige weitere Details benötigen, sobald sie deine Unterkunft gebucht haben, einschließlich Wegbeschreibungen zu deiner Unterkunft, Anweisungen zum Check-out oder Tipps, wie sie sich in deiner Nachbarschaft zurechtfinden.

    Unser Tool für geplante Nachrichten vereinfacht diesen Vorgang. Nutze das Tool, um nach bestimmten Aktionen von Gästen automatisch Nachrichten zu versenden (zum Beispiel nach ihrer Buchung oder dem Check-in). Stelle ihnen darin die Informationen bereit, die sie benötigen – und zwar in dem Moment, in dem sie diese Infos benötigen.

    „Ich habe fünf Nachrichten eingerichtet: eine nach der Buchung, eine vor der Ankunft und eine danach, eine mit Anweisungen zum Check-out und eine nach der Abreise“, erzählt Gastgeber Larry aus Saint George, Kanada. „Das Tool ist sehr flexibel: Du kannst eine bestimmte Nachricht löschen und für einen besonderen Gast anpassen. Insgesamt bieten die geplanten Nachrichten eine deutliche Verbesserung und sind die Zeit wert, sie einzurichten.“

    Erfahre, wie du geplante Nachrichten erstellst.

    Klare Kommunikation mit Gästen

    Als Gastgeber bietest du mehr als nur einen Raum, in dem Gäste arbeiten, spielen und entdecken können – du trägst auch dazu bei, eine Community aufzubauen, in der jeder weltweit zuhause sein kann. Kommunikation spielt eine große Rolle dabei, das zu ermöglichen.

    Egal, ob du persönliche Antworten verfassen oder geplante Nachrichten verwenden möchtest, du kannst dich während des gesamten Buchungsvorgangs und darüber hinaus ganz einfach mit deinen Gästen in Verbindung setzen. Wenn du zeitnah und häufig kommunizierst, kannst du dazu beitragen, die richtigen Erwartungen zu wecken und deinen Gästen einen besseren Aufenthalt ermöglichen.

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Antworte innerhalb von 24 Stunden auf Erkundigungen und Anfragen.

    • Plane Nachrichten, um die Kommunikation mit Gästen zu automatisieren.
    • Aktualisiere deine Buchungseinstellungen.
    • In unserem vollständigen Leitfaden kannst du mehr darüber erfahren, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.
    Airbnb
    9. Feb. 2021
    War das hilfreich?