Zu Inhalten springen
    Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Was ist „Open Homes“?

    Mit „Open Homes“ erhalten Menschen in Not eine kostenlose Unterkunft. Die Idee für „Open Homes“ entstand 2012 durch Gastgeber auf Airbnb. Nachdem Hurrikan Sandy New York verwüstet hatte, beschlossen Gastgeber, evakuierten Nachbarn ihre Unterkünfte kostenlos anzubieten. Diese großzügigen Gesten waren die Inspiration dafür, „Open Homes“ zu einem offiziellen Programm von Airbnb zu machen.

    Seitdem wurde es erweitert und bietet nun Unterstützung für Evakuierte, Hilfskräfte, medizinische Patienten, Flüchtlinge und Asylwerber. Wir arbeiten mit vertrauenswürdigen gemeinnützigen Organisationen wie Mercy Corps, dem International Rescue Committee und der Bone Marrow & Cancer Foundation zusammen. So möchten wir das Programm weiterentwickeln und Menschen in Notlagen, die von diesen Organisationen betreut werden, zu einer kostenlosen Unterkunft verhelfen.

    Aufenthalte über „Open Homes“ sind für die Gäste immer kostenlos. Einige Gastgeber entscheiden sich, Gäste im Rahmen von „Open Homes“ kostenlos bei sich unterzubringen, indem sie sich bei der „Open Homes“-Community registrieren. Falls du dich nicht dafür registrieren möchtest, Gäste über „Open Homes“ kostenlos bei dir aufzunehmen, erhältst du bei einer Buchung über „Open Homes“ weiterhin deine gewohnte Zahlung für deine Unterkunft. Airbnb verzichtet bei diesen Buchungen auf sämtliche Servicegebühren.

    Konnten wir dir mit deinem Anliegen weiterhelfen?