Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Passe deinen Preis und deine Einstellungen der Nachfrage in deiner Gegend an

    Erfahre, wie du auf Reisetrends in deiner Gegend reagieren kannst, um dir mehr dazuzuverdienen.
    Von Airbnb am 7. Okt. 2019
    Lesezeit: 4 Min.
    Aktualisiert am 2. März 2022

    Das Wichtigste

    Der Schlüssel zum Erfolg als Gastgeber:in kann darin liegen, auf Veränderungen bei der Nachfrage zu reagieren. Es ist wichtig zu verstehen, wie saisonale Schwankungen, besondere Ereignisse und andere Faktoren lokale Reisetrends beeinflussen, damit du das Beste aus ihnen herausholen kannst.

    Befindet sich deine Unterkunft in einem Wintersportgebiet oder einem Badeort, in dem die Zahl der Touristen das ganze Jahr über schwanken? Finden in deiner Gegend große Konferenzen oder Festivals statt? Du kannst deine Einnahmen erhöhen, indem du dafür sorgst, dass deine Unterkunft an beliebten Reisedaten verfügbar ist und du deinen Preis in der Nebensaison anpasst.

    Wir haben diese Tipps und Tools, sowie einige Vorschläge von erfahrenen Gastgeber:innen zusammengestellt. Sie sollen dir dabei helfen, Chancen zu erkennen und mehr Gäste zu gewinnen.

    Lerne dein Marktumfeld kennen

    Ein wenig Recherche kann dir dabei helfen, dich auf die Nachfrage in deiner Gegend einzustellen. Du könntest dir als Erstes einen Überblick über deine Wettbewerber verschaffen, indem du auf Airbnb nach lokalen Inseraten suchst, die deinem ähneln.

    Achte darauf, wie und wann andere Gastgeber:innen ihre Preise anpassen. So kannst du herausfinden, welche Preisgestaltung in deiner Gegend gut funktioniert. Zu den wichtigsten Faktoren, die du berücksichtigen solltest, gehören:

    1. TäglicheEntwicklungen
    Die Nachfrage kann vom Wochentag abhängig sein, insbesondere bei kürzeren Aufenthalten. Freitage und Samstage sind in der Regel bei Gästen beliebt, die Urlaub machen möchten. Der Rest der Woche kann auch für Geschäftsreisende interessant sein.

    2. Saisonale Schwankungen
    Die Lage kann die Nachfrage beeinflussen, insbesondere an Orten, die zu bestimmten Jahreszeiten viele Menschen anziehen. Wenn du vorausschauend planst, kann dir das Gastgeben in der Hochsaison dabei helfen, mehr dazuzuverdienen.

    3. Besondere Veranstaltungen
    Konferenzen, Festivals und andere Großveranstaltungen schaffen eine große Nachfrage. Um über lokale Veranstaltungen informiert zu bleiben, kannst du dich an dein lokales Tourismusbüro wenden, bestimmten Gruppen in sozialen Netzwerken beitreten oder dich bei Ticketverkaufsstellen registrieren. Lokale Nachrichtenagenturen und Universitäten können ebenfalls eine gute Informationsquelle sein.

    Bevor du deine Preise anpasst, solltest du die Verfügbarkeit im Kalender festlegen, damit deine Unterkunft in Zeiten verfügbar ist, zu denen du eine große Nachfrage erwartest. In der Registerkarte „Chancen“ findest du auch Informationen darüber, wonach Gäste in deiner Gegend suchen, einschließlich beliebter Reisedaten und Arten von Unterkünften.

    Passe deine Preiseinstellungen an

    Sobald du ein gutes Gefühl für Trends in deiner Gegend hast, kannst du benutzerdefinierte Preise für bestimmte Wochentage, Wochenenden und Feiertage festlegen oder deinen Preis anpassen, wenn eine große Konferenz oder Veranstaltung in deiner Gegend stattfindet.

    Buchungen für Silvester erhalten wir in der Regel bereits im August, also lege die Preise für Feiertage und Urlaubszeiten frühzeitig fest.
    Branka and Silvia,
    Zagreb, Kroatien
    Um herauszufinden, welche Preise für dich und deine Gäste am besten funktionieren, kannst du dasTool zur Vorabüberprüfung von Preisen verwenden. Hier kannst du verschiedene Details eingeben, um eine Aufschlüsselung des Preises zu erhalten, den Gäste in verschiedenen Szenarien zahlen werden. Du erhältst auch einen Überblick über deine jeweiligen Auszahlungen.

    Hebe dich von der Masse ab, indem du Rabatte anbietest

    In Zeiten geringer Nachfrage kann es sein, dass viele Unterkünfte in deiner Gegend nicht gebucht werden. Versuche, dein Inserat für Gäste attraktiver zu machen, indem du eine Werbeaktion einrichtest oder den Preis senkst.

    Durch wettbewerbsfähige Preise kann dein Inserat bei der Suche eine bessere Platzierung erreichen, sodass Gäste deine Unterkunft leichter finden und buchen können. Du kannst zum Beispiel auch Rabatte für verschiedene Buchungssituationen erstellen, einschließlich:

    • Frühbucherrabatte. Wenn du deinen Kalender freigibst und einen Frühbucherrabatt hinzufügst, kannst du Gäste gewinnen, die ihren Aufenthalt längere Zeit im Voraus planen.
    • Wochen- und Monatsrabatte. Wenn du längere Aufenthalte zu einem günstigeren Preis anbietest, kannst du Lücken zwischen kürzeren Buchungen vermeiden.
    • Last-Minute-Rabatte. Senke den Preis, je näher das Check-in-Datum rückt. So kannst du die Zahl der Buchungen erhöhen und Stornierungen reduzieren.

    Aktiviere die intelligente Preisgestaltung

    Du suchst nach einer einfacheren Möglichkeit, Anpassungen vorzunehmen? Aktiviere die intelligente Preisgestaltung. Das Tool aktualisiert automatisch deinen Preis pro Nacht, basierend auf den von dir gewählten Einstellungen und anderen Faktoren, die den Preis beeinflussen – von der saisonalen Nachfrage bis zur Anzahl der positiven Bewertungen, die dein Inserat erhalten hat.

    Denke daran: Auch wenn du die intelligente Preisgestaltung verwendest, hast du die Kontrolle über deine Preise. Du kannst zum Beispiel einen Mindestpreis festlegen, unter den dein Preis pro Nacht nicht fallen wird. Du kannst auch einen Höchstpreis festlegen.

    Probiere diese Vorschläge von erfahren Gastgeber:innen aus

    Es kann ziemlich schwierig sein, zu entscheiden, welchen Preis man wann berechnen sollte. Hier sind einige beliebte Strategien, die Gastgeber:innen ausprobiert haben:

    • Plane im Voraus. „Buchungen für Silvester erhalten wir in der Regel bereits im August. Also sei aufmerksam und lege deine Preise frühzeitig fest.” – Branka und Silvia aus Zagreb, Kroatien
    • Lege eine Mindestaufenthaltsdauer fest. „Ich gehe bei der Festlegung des Preises über die Weihnachtsfeiertage von einem Minimum von vier Nächten aus, wobei Silvester der teuerste Tag ist.“ – Letti aus Atascosa, Texas
    • Nutze die Vorteile der intelligenten Preisgestaltung. „Du kannst jederzeit benutzerdefinierte Preise für bestimmte Reisedaten oder Zeiträume festlegen, um die intelligente Preisgestaltung zu umgehen.“ – Emiel aus Leeuwarden, Niederlande
    • Die richtigen Preise für Zeiten mit geringer Nachfrage finden. „Ich empfehle, die Preise für die Nebensaison zu senken, um sie insgesamt im Gleichgewicht zu halten. Oder nutze die Nebensaison für Verbesserungen und Wartungsarbeiten. Bald wirst du sicher wieder viel zu tun haben und dann bleibt dafür keine Zeit mehr.“ – Sandra aus Daylesford, Australien
    • Versuch und Irrtum gehören dazu. „Du erkennst, dass du auf dem richtigen Weg bist, wenn du Buchungen und gute Bewertungen erhältst.“ – Jeff und Jess aus Durham, North Carolina

    Mit diesen Tipps und Tools – und mit ein wenig Übung – kannst du für jeden Tag im Jahr den besten Preis bestimmen.

    Das Wichtigste

    Airbnb
    7. Okt. 2019
    War das hilfreich?