Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Diese Vermieter von Unterkünften nutzten Airbnb-Tools, um ihre Belegungszahlen zu steigern

    Ein Paar in Paris verwendet hochwertige Fotos und Reiseführer, um seine Inserate zu präsentieren.
    Von Airbnb am 20. Sept. 2019
    Lesezeit: 3 Min.
    Aktualisiert am 27. Okt. 2020

    Das Wichtigste

    • Dieses Paar aus Paris hat 2014 erstmals seine sieben Lofts auf Airbnb inseriert.

    • Die Belegungsrate stieg um mehr als 50 %, nachdem sie auf Airbnb inseriert hatten.

    • Zwei ihrer einzigartigen Unterkünfte werden dank Airbnb-Plus noch häufiger aufgerufen.

    Als das Ehepaar Angie und Chris vor zehn Jahren anfing, Künstler-Lofts in Paris zu renovieren und an Reisende zu vermieten, hatten die beiden noch Schwierigkeiten damit, Gäste zu gewinnen. Obwohl sie die Lofts auf drei verschiedenen Online-Reiseplattformen und auf ihrer eigenen Website inserierten, lag die Belegungsrate selten über 50 Prozent.

    Doch ihr Erfolg änderte sich vor fünf Jahren, als sie auf der Suche nach einem größeren Publikum begannen, ihre sieben Artisan Lofts Paris auf Airbnb zu inserieren. Die globale Reichweite der Plattform trug dazu bei, einen stetigen Strom junger, technisch versierter Gäste anzuziehen, und die Belegung stieg dem Paar zufolge in der Hochsaison auf rund 85 Prozent und in der Nebensaison auf rund 75 Prozent.

    „Airbnb hat den Gastgewerbe-Markt für neue Kunden und neue Reisende geöffnet“, sagt Chris, ein ehemaliger Berater bei PwC. „Die Plattform hat die Branche zu einem Vorreiter in Bezug auf Innovation, Technologie und Kundenerfahrungen gemacht.“

    Für versierte Gastgeber wie Angie und Chris bietet Airbnb nicht nur Reichweite, sondern auch ein Medium für die ansprechende Präsentation von Fotos ihrer schicken Mini-Lofts, die zuvor Bäckereien, Modeateliers und Künstlerstudios waren. In der Fotogalerie, die Nutzern sofort ins Auge sticht, können sie ihren individuellen Stil angemessen präsentieren – zum Beispiel die Art-dé­co-Plakate, die modernen Stühle aus der Mitte des letzten Jahrhunderts und die Bettdecken mit roten Karomustern. Airbnb bietet ihnen auch eine Plattform, auf der sie über einen selbst gestalteten Reiseführer lokale Tipps teilen und Gästen verraten können, wo einheimische Pariser am liebsten einkaufen, essen und etwas trinken gehen.

    „Mit Airbnb haben Kleinunternehmer Zugriff auf die Tools von professionellen Hoteliers.“
    Chris, Property Manager, Artisan Lofts Paris

    „Wir sind Gastgeber, weil wir selber gerne reisen“, erzählt Chris. „Wir lieben es, uns auf Reisen wie Einheimische zu bewegen, und möchten keine klassischen Touristen sein. Deshalb haben wir uns entschieden, Gastgeber zu werden und unseren Gästen dabei zu helfen, sich auf Reisen ebenfalls wie Einheimische zu fühlen.“

    Da Angie und Chris bisher nie stornieren mussten und immer erstklassige Gästebewertungen bekommen haben, bleibt ihnen der Superhost-Status sicher. Zwei ihrer Inserate sind Teil des Airbnb-Plus-Programms, das Unterkünfte hervorhebt, deren Qualität und Design verifiziert wurden. Dies sei wiederum ein Verkaufsargument, das mehr Gäste zu ihnen führt, findet Chris.

    „Airbnb hat etwas aufgebaut, das andere Plattformen nie geschafft haben, und zwar eine Kategorie für Gastgeber, die auf hochwertige Qualität setzen“, sagt er. „Es ist auch eine Gelegenheit für den Hausbesitzer, sich zu verbessern und zu versuchen, diese Art von Belohnung zu erhalten.“

    Bevor Chris und Angie zu Airbnb stießen, hatten sie Probleme, ihre Buchungskalender über mehrere Plattformen und ihre eigene Buchungssoftware zu verwalten. „Es war ein Albtraum“, sagt Chris. Mithilfe von Airbnb konnten sie alle ihre Kalender synchronisieren, damit unterschiedliche Gäste nicht dieselben Reisedaten buchen. Die Plattform bietet außerdem Hilfeartikel, in denen das Paar Informationen dazu findet, wie es sein Geschäft auf Airbnb optimieren kann. Nachdem Angie und Chris den Tipp gelesen hatten, ihre Anforderungen bezüglich der Mindestaufenthaltsdauer zu senken, konnten sie schnell mehr Gäste gewinnen.

    Das Paar hat auch von den automatisierten Tools zur Preisgestaltung profitiert, die auf der Plattform zur Verfügung stehen. Diese zeigen optimierte Preise ein ganzes Jahr im Voraus an, basierend auf Faktoren wie Saisonabhängigkeit, Wochentagen und besonderen Veranstaltungen. „Mit Airbnb haben Kleinunternehmer Zugriff auf die Tools von professionellen Hoteliers,“ erklärt Chris.

    Dank ihres Erfolgs in Paris expandieren die beiden nun auch nach Portugal. Über die Co-Gastgeber-Tools auf Airbnb werden sie jemanden einstellen können, der ihnen dabei hilft, ihre Immobilie aus der Ferne zu verwalten. „Mir ermöglicht die Option, mit einem Co-Gastgeber zusammenzuarbeiten, eine völlig andere Art der Geschäftsführung“, so Chris. „Für mich steht Airbnb für Innovation und antizipiert immer neue Entwicklungen.“

    Möchtest du gewerblicher Vermieter auf Airbnb werden?
    Mehr erfahren

    Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

    Das Wichtigste

    • Dieses Paar aus Paris hat 2014 erstmals seine sieben Lofts auf Airbnb inseriert.

    • Die Belegungsrate stieg um mehr als 50 %, nachdem sie auf Airbnb inseriert hatten.

    • Zwei ihrer einzigartigen Unterkünfte werden dank Airbnb-Plus noch häufiger aufgerufen.

    Airbnb
    20. Sept. 2019
    War das hilfreich?