Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Einzelheiten hinzufügen, die Gäste lieben werden

    Eine ehemalige Kreativdirektorin verrät dir ihre besten Dekorationstipps.
    Von Airbnb am 13. Apr. 2021
    Lesezeit: 7 Min.
    Aktualisiert am 13. Apr. 2021

    Das Wichtigste

    • Überlege dir gut, wie du deine Unterkunft gestalten möchtest, damit Gästen ihr Aufenthalt in Erinnerung bleibt

    • Unsere Experten empfehlen: triff den richtigen Ton in deiner Unterkunft, schaffe gemütliche Ecken und ein persönliches Design

    • Kleine Geschenke aus der Nachbarschaft und deine Ausstattung können den Aufenthalt der Gäste verbessern

    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du dich als Gastgeber weiterentwickeln kannst.

    Wenn Gäste „The Beach Lodge“ im kalifornischen Hollywood Beach betreten, spüren sie sofort, wer Tiffany Caliva-Talledo ist. Ihre Bedachtsamkeit und Liebe zum Design durchdringt ihre gesamtes Dekor – die Farben, Oberflächen und jede individuelle Note. Als ehemalige Creative Director hatte sie schon immer ein Auge fürs Detail. Hier verrät sie ihre Erfolgsgeheimnisse für Airbnb.

    Superhost Tiffany verrät ihre besten Tipps zum Thema Design und Gastfreundschaft.

    „The Beach Lodge“ ist geboren

    „Vor unserer Renovierung der ‚The Beach Lodge‘ war sie eine hässliche Unterkunft in einem fauligen Grün. Die Leute nannten sie ‚Drug Den‘ – die Drogenhöhle – und hasteten schnell daran vorbei! Die Nachbarn hielten uns für verrückt, als wir sie kauften, aber ich sah etwas Besonderes in ihr – und ich war sicher, dass die Leute kommen würden, wenn wir sie erstmal renoviert hätten. Ich habe so viel Liebe hineingesteckt – und ich denke, unsere Gäste kommen aus genau diesem Grund zurück.”

    Tiffanys 7 Tipps für einen besonderen Aufenthalt

    Sorge für die richtige Atmosphäre
    „Um deinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bescheren, musst du den richtigen Ton treffen. Wenn ich eine Unterkunft entwerfe, halte ich meine Kunden dazu an, mit einem Gefühl und nicht einem Thema zu arbeiten. Was sollten deine Gäste fühlen, wenn sie in deine Unterkunft eintreten – Komfort, Freude, Ruhe? Für meine Unterkunft ‚The Beach Lodge‘ wollte ich mich nicht einfach nur am Thema ‚Meer‘ festklammern, sondern dachte ganzheitlich über die Farben, Oberflächen und Einzelheiten nach: Muster entfalten sich vor luftigen, neutralen Bereichen, die Oberflächen erinnern an den Sandstrand und die vielen Zimmerpflanzen bringen die Natur ins Haus.“

    Design mit Budget
    „Dekorieren muss nicht teuer sein! Flohmärkte und Second-Hand-Läden sind voller preiswerter Schätze und einzigartiger Stücke, die eine eigene Geschichte zu haben scheinen. Du musst dich nur auf die Suche machen. Mich zieht es besonders zu Gegenständen, die mein philippinisches und asiatisches Erbe zeigen. Die Gegenstände, die du für deine Unterkunft auswählst, sollten etwas ausdrücken und dir als großes Ganzes dabei helfen, die Geschichte deiner Unterkunft zu erzählen.“

    Spiele mit Ideen
    „Ich rate meinen Kunden immer, sich selbst zu erlauben, mit Ideen zu spielen. Sag „Ja“ zu großen Änderungen bei der Deko. Probiere neue Dinge aus. Frische deine Unterkunft für jede Saison auf. So findest du am leichtesten heraus, wie du dein Ziel erreichen kannst und was dich eher behindert. Stell dir deine Unterkunft als einen Menschen vor – komplex und voller Persönlichkeit. Wie du selbst, sollte sich auch deine Unterkunft ständig ändern und weiterentwickeln, um zum gegebenen Zeitpunkt bestmöglich dazustehen.“

    Schaffe Mini-Rückzugsorte
    „Ich liebe es, auf unerwartete Weise mit den Räumen zu spielen und optische Hingucker zu setzen. Ich gebe immer den Tipp, innerhalb der Unterkunft Mini-Rückzugsorte zu schaffen – kleine Erholungsgebiete, wo Gäste sich in einem Buch verlieren können. Vielleicht nutze ich ein paar Decken, Kissen und ein Bild, um eine Ecke zu schaffen, in der die Gäste einfach wegschmelzen. Überleg dir, wie du diese gemütlichen Eckchen in der ganzen Unterkunft einbringen kannst.“

    Stell dir deine Unterkunft als einen Menschen vor – komplex und voller Persönlichkeit.
    Tiffany,
    Hollywood Beach, Kalifornien

    Jeder ist anders
    : „Schaffe (sofern möglich) mit vielen kleinen Besonderheiten einen maßgeschneiderten Aufenthalt für deine Gäste. Wenn mir zum Beispiel jemand erzählt, dass er Geburtstag feiert, besorge ich ein paar Cupcakes aus meiner Lieblingsbäckerei in der Nachbarschaft. Wenn jemand vegan lebt, erstelle ich eine entsprechende Liste mit Restaurants. Wenn eine Familie mit Kindern kommt, tausche ich die vorhandenen Kissen und Bettwäsche gegen strapazierfähigere aus. Diese Besonderheiten zeigen meinen Gästen, dass ich mir Gedanken mache. Das spiegelt sich dann auch in deinen Bewertungen und wiederholten Buchungen wider.“

    Ein kleines Mitbringsel erfreut die Gäste
    „Mein Rat ist, gib deinen Gästen bei ihrer Ankunft ein Andenken oder Erinnerungsstück, das kann eine Geschenkkarte für Läden aus der Umgebung oder eine Postkarte von einheimischen Künstlern sein. Diese einfache Geste sorgt dafür, dass sich dein Gast gleich willkommen und als etwas Besonderes fühlt.“

    „Um diese Idee noch weiter voranzutreiben, können Gäste Produkte direkt im ‚The Beach Lodge‘ kaufen, zum Beispiel umweltbewusste Bademäntel und Bettwäsche sowie Vintage-Teile, oder den Online-Shop nutzen, den ich selbst erstellt habe. Ich vertreibe auch Marken von Unternehmen, die von Frauen oder Einheimischen geführt werden, weil mir das sehr wichtig ist. Daraus schlage ich keinen Profit. Ich möchte die Menschen mit diesen Marken verbinden. Es ist so viel mehr als nur ein Ausflugsziel für mich.“

    Setz deine Kapitänsmütze auf
    „Wir gaben unserer Unterkunft den Namen ‚The Beach Lodge‘, denn für uns ist eine Lodge ein gemütlicher Ort, an dem Leute zusammenkommen. Ich habe Brettspiele, Yogamatten, Bastel- und Kunstmaterialien, einen Grill, Strandtücher, Fahrräder, Bücher zum Herumstöbern und einen Plattenspieler vorbereitet. Eine Reise eröffnet neue Horizonte und diese Aktivitäten können die Gäste dabei unterstützen, Erinnerungen und neue Lebensweisen zu wecken. Überlege dir, welche Ausstattung dazu beitragen kann, das Gesamterlebnis zu verbessern.“

    Vergiss nicht: Am wichtigsten sind die kleinen Dinge! Dank dieser gut durchdachten Einzelheiten spüren die Gäste, wie wichtig sie und deine Unterkunft dir sind – und sie werden wieder bei dir buchen wollen.

    Das Wichtigste

    • Überlege dir gut, wie du deine Unterkunft gestalten möchtest, damit Gästen ihr Aufenthalt in Erinnerung bleibt

    • Unsere Experten empfehlen: triff den richtigen Ton in deiner Unterkunft, schaffe gemütliche Ecken und ein persönliches Design

    • Kleine Geschenke aus der Nachbarschaft und deine Ausstattung können den Aufenthalt der Gäste verbessern

    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du dich als Gastgeber weiterentwickeln kannst.
    Airbnb
    13. Apr. 2021
    War das hilfreich?