Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    So erstellst du ein erfolgreiches Inserat

    Verbessere dein Inserat mit hochwertigen Fotos, einem konkurrenzfähigen Preis und mehr.
    Von Airbnb am 18. Nov. 2020
    Lesezeit: 6 Min.
    Aktualisiert am 13. Mai 2021

    Das Wichtigste

    • Verfasse eine detaillierte und genaue Inseratsbeschreibung.

      • Achte darauf, dass dein Kalender und deine Buchungseinstellungen immer auf dem neuesten Stand sind.

        • Aktualisiere dein Inserat.
        • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.

        Wie dein Inserat aussieht, ist von entscheidender Bedeutung. Schließlich ist es deine erste Gelegenheit, potenzielle Gäste mit schönen Fotos, beliebten Ausstattungsmerkmalen und einer detaillierten Beschreibung auf deine Unterkunft aufmerksam zu machen. Es ist auch wichtig, die Einstellungen für deinen Kalender und deine Preise sorgfältig zu wählen. So sorgst du dafür, dass du nur die Buchungen erhältst, die du möchtest. Und zwar nur dann, wenn es passt, und zum richtigen Preis.

        Lege fest, wann und wie Gäste buchen können

        Als Gastgeber hast du die Kontrolle darüber, wann und wie Gäste buchen. Hier sind ein paar Einstellungen, die du im Auge behalten solltest:

        • Kalendereinstellungen: In deinen Kalendereinstellungen kannst du die Mindest- und Höchstanzahl an Nächten festlegen, die Gäste buchen können, Anfragen für den gleichen Tag deaktivieren und vieles mehr. Vergiss nicht, deinen Kalender auf dem neuesten Stand zu halten, indem du Reisedaten blockierst, an denen du nicht da bist oder keine Gäste aufnehmen kannst.
        • Buchungsanfragen: Mit dieser Einstellung kannst du Buchungsanfragen prüfen, bevor du sie bestätigst. Du musst nur darauf achten, dass du dem Gast innerhalb von 24 Stunden antwortest.
        • Sofortbuchung: Gäste suchen oft nach Inseraten mit Sofortbuchung.

        Perfektioniere dein Inserat mit wichtigen Details

        Mithilfe dieser Tipps können deine Inserate potenziellen Gästen in den Suchergebnissen auffallen.

        • Erstelle eine detaillierte Beschreibung. Achte darauf, in deinem Titel und deiner Beschreibung alles zu erwähnen, was Gäste über deine Unterkunft wissen sollten, z. B. die Entfernung zu lokalen Attraktionen unter freiem Himmel. Zum Beispiel schreibt ein Gastgeber, der eine gemütliche Unterkunft am Meer anbietet: „Von dieser abgelegenen Ruheoase kannst du den Strand entspannt zu Fuß erreichen.“
        • Führe alle Ausstattungsmerkmale auf. Laut einer Airbnb-Umfrage* gehören zu den beliebtesten Ausstattungsmerkmalen WLAN, ein eigenständiger Check-in, ein Arbeitsplatz für Laptops, kostenlose Parkplätze und die Möglichkeit, Haustiere mitzubringen. Daher solltest du unbedingt alles angeben, was du anbietest.
        • Zeige dein Engagement für Sauberkeit. Wir möchten die Sicherheit unserer Community während der COVID-19-Pandemie gewährleisten. Deshalb verlangen wir von allen Gastgebern, die Unterkünfte anbieten**, dass sie sich dazu verpflichten, die Reinigung in fünf Schritten durchzuführen und sich an das erweiterte Reinigungsprotokoll von Airbnb zu halten.
        • Gib deine Hausregeln an. Hausregeln legen Erwartungen an Gäste fest und geben ihnen einen ersten Eindruck deines Stils als Gastgeber. Nutze deine Hausregeln, um wichtige Informationen – zum Beispiel deine Richtlinien für Nichtraucher – mit potenziellen Gästen zu teilen.

        Verwende tolle Fotos, um Gäste anzulocken

        Hochwertige Bilder helfen dabei, deine Persönlichkeit und deinen Stil zu zeigen. Daher ist es eine gute Idee, deine Fotos oft zu aktualisieren und bestimmte Details zu präsentieren.

        • Achte besonders auf das erste Foto, das du einstellst. Zusammen mit deinem Inseratstitel fällt Gästen dies in der Regel als Erstes in den Suchergebnissen auf. „Wenn ich auf Airbnb nach einer Unterkunft suche, sehe ich mir zuerst die Fotos an. Daher solltest du darüber nachdenken, was deine Unterkunft von anderen unterscheidet“, sagt Gastgeberin Candida.
        • Füge Bilder von deiner gesamten Unterkunft hinzu. Wenn du von jedem Zimmer etwa drei Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln hinzufügst, können Gäste eine virtuelle Tour durch deine Unterkunft machen.
        • Verfasse anschauliche Bildunterschriften. Deine Bildunterschriften sollten Gäste über nennenswerte Details informieren. Vergiss nicht, zum Beispiel auf den Billardtisch oder die Badewanne hinzuweisen.
        • Hebe Angaben zur Barrierefreiheit hervor. Viele Gäste suchen nach einer barrierefreien Ausstattung. Daher ist es wichtig, diese zu deinen Inseratsdetails und Fotos hinzuzufügen.

        Nutze auch unser Foto-Tutorial für noch mehr Tipps, wie du tolle Inseratsfotos machen kannst.

        Die Gastgeber Jeff und Candida aus dem kalifornischen San Bernardino County geben Tipps, wie du tolle Fotos von deiner Unterkunft machst.

        Halte deinen Preis wettbewerbsfähig

        Der Preis, den du für deine Unterkunft verlangst, bleibt ganz dir überlassen. Hier ein paar Dinge, die du beachten solltest:

        • Für Gäste spielt der Preis oft eine wichtige Rolle, wenn sie nach einer Unterkunft suchen. Du solltest also sicherstellen, dass dein Inserat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hinsichtlich der Lage und der Ausstattung deiner Unterkunft bietet. „Recherchiere ein bisschen im Internet und sieh dir andere Inserate, Hotels und Ferienunterkünfte in deiner Gegend an. Was wird überhaupt angeboten? Und welche Preise werden dafür verlangt?“, so die Empfehlung von Superhost Nick. Mehr erfahren
        • Wenn du deinen Preis pro Nacht festlegst, solltest du zusätzliche Gebühren wie Reinigungsgebühren, Gebühren für zusätzliche Gäste, Servicegebühren und lokale Steuern berücksichtigen. Achte darauf, wie sich diese auf den Gesamtpreis auswirken, den deine Gäste zahlen.
        • Als neuer Gastgeber kannst du zu Beginn einen Preis wählen, der unter dem Durchschnitt liegt, bis du eine oder zwei positive Bewertungen erhalten hast.
        • Mithilfe der intelligenten Preisgestaltung kannst du einen wettbewerbsfähigen Preis festlegen: Sie passt den Preis für dein Inserat automatisch an die Nachfrage nach ähnlichen Inseraten an.

        Informiere dich über die Servicegebühren.

        Deine Checkliste für ein erfolgreiches Inserat

        Möchtest du das Beste aus deinem Inserat herausholen? Wir haben eine kurze Checkliste zusammengestellt, damit du loslegen kannst:

        • Sind deine Kalendereinstellungen auf dem neuesten Stand?
        • Hast du schon die Sofortbuchung ausprobiert?
        • Sind deine Inseratsbeschreibung und dein Titel gut verständlich und ansprechend?
        • Hast du alle Ausstattungsmerkmale hinzugefügt?
        • Hast du eine Auswahl hochwertiger Fotos mit Bildunterschriften?
        • Hast du einen wettbewerbsfähigen Preis pro Nacht festgelegt?

        Sobald du als Gastgeber losgelegt und Feedback von Gästen erhalten hast, solltest du dein Inserat regelmäßig aktualisieren. So kannst du sicherstellen, dass deine Zusammenfassung und deine Fotos genau das hervorheben, was deine Unterkunft besonders macht.

        * Die Umfrage wurde im Mai 2020 vom Airbnb-Research-Team durchgeführt und umfasste 2.660 Gäste auf Airbnb in den USA, im Vereinigten Königreich, in Kanada und Australien.

        ** Gastgeber, die Unterkünfte in Festlandchina anbieten, sind hiervon ausgenommen.

        Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen können sich seit der Veröffentlichung geändert haben.

        Das Wichtigste

        • Verfasse eine detaillierte und genaue Inseratsbeschreibung.

          • Achte darauf, dass dein Kalender und deine Buchungseinstellungen immer auf dem neuesten Stand sind.

            • Aktualisiere dein Inserat.
            • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du ein erfolgreiches Inserat einrichtest.
            Airbnb
            18. Nov. 2020
            War das hilfreich?