Zu Inhalten springen
Vorwärts navigieren, um auf die vorgeschlagenen Ergebnisse zuzugreifen

    Warum du den Superhost-Status anstreben solltest

    Informiere dich über die Vorteile des Programms und erfahre, wie du dich qualifizierst.
    Von Airbnb am 21. Nov. 2019
    Lesezeit: 2 Min.
    Aktualisiert am 13. Mai 2021

    Das Wichtigste

    • Superhosts sind die am besten bewerteten und erfahrensten Gastgeber auf Airbnb

    • Superhosts können mehr Buchungen, Einnahmen und andere Programmvorteile erhalten

    • Das musst du vorweisen können: eine Gesamtbewertung von mindestens 4,8, mindestens 10 Aufenthalte oder 100 Nächte, eine Stornierungsrate von weniger als 1 % und eine Antwortrate von mindestens 90 %

    • Auf der Registerkarte Chancen in deinem Profil siehst du, wie nah du am Superhost-Status dran bist

    • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du dich als Gastgeber weiterentwickeln kannst.

    Bietest du erstklassige Gastfreundschaft? Antwortest du Gästen superschnell? Du erhältst großartige Bewertungen? Du bist möglicherweise ein Superhost-Kandidat! „Als ich vor 10 Monaten mit dem Gastgeben begann, stellte ich mir vor, selbst der Gast zu sein und überlegte, wie ich behandelt werden wollte“, sagt Superhost Terry aus Toronto. „Das zahlte sich aus.“ Lies weiter, um zu erfahren, was es wirklich bedeutet, den begehrten Superhost-Status zu erreichen.

    Jeder ist herzlich willkommen (Gastgeber)

    Das Superhost-Programm auf Airbnb feiert und belohnt die am besten bewerteten und erfahrensten Gastgeber auf Airbnb. Es kommt nicht darauf an, welche Art von freiem Wohnraum du hast – von einem einfachen freien Zimmer bis zu einem weitläufigen Anwesen –, denn jeder Gastgeber kann Superhost werden, indem er kontinuierlich außergewöhnliche Gastfreundschaft anbietet.

    Superhosts – Supervorteile

    Wenn du Superhost wirst, erhältst du ein besonderes Abzeichen in deinem Profil und Inserat. Das zeichnet Superhosts aus:

      • Geld dazuverdienen
        Superhosts verzeichnen oft einen starken Anstieg an Einkünften. Erhöhte Sichtbarkeit und mehr Vertrauen von Gästen können mehr Geld für dich bedeuten.
      • Mehr Gäste anziehen
        Das Abzeichen kann dein Inserat für Gäste attraktiver machen – sie werden wissen, dass du ein erfahrener Gastgeber bist, der für großartige Gastfreundschaft bekannt ist. Gäste können sogar ihre Suchergebnisse filtern, damit nur Inserate mit Superhost-Status angezeigt werden.
      • Zugriff auf exklusive Belohnungen
        Wenn du neue Gastgeber einlädst, erhältst du zusätzlich zum normalen Bonus weitere 20 %. Nach vier aufeinanderfolgenden Quartalen als Superhost erhältst du einen Reise-Coupon.

      Die Vorteile des Programms können je nach Markt und Land variieren.

      Als ich mit dem Gastgeben begann, stellte ich mir vor, selbst der Gast zu sein und überlegte, wie ich behandelt werden wollte. Das zahlte sich aus.
      Terry,
      Toronto

      4 Kriterien, um Superhost zu werden

      Fragst du dich, ob du das Zeug dazu hast? Superhosts müssen die folgenden Kriterien erfüllen, um sich für ihren Sonderstatus zu qualifizieren und diesen beizubehalten:

      1. Hohe Gesamtbewertung aufrechterhalten
      Basierend auf den Bewertungen deiner Gäste auf Airbnb im vergangenen Jahr benötigst du eine Gesamtbewertung von mindestens 4,8. Gäste wissen, dass sie von diesen Gastgebern herausragende Gastfreundschaft erwarten können.

      2. Erfahrung
      Du warst Gastgeber von mindestens 10 Aufenthalten im letzten Jahr bzw. von mindestens 100 Nächten bei mindestens 3 Aufenthalten, wenn es sich um längerfristige Buchungen handelt. Gäste können ihren Aufenthalt mit einem erfahrenen Gastgeber in vollen Zügen genießen.

      3. Stornierungen vermeiden
      Du darfst nur weniger als 1 % der Buchungen storniert haben (besondere Umstände nicht inbegriffen). Das bedeutet 0 Stornierungen, wenn du weniger als 100 Buchungen im Jahr hast. Seltene Stornierungen bedeuten für deine Gäste, dass sie sich keine Sorgen machen müssen.

      4. Reaktionsschnelligkeit
      Du musst 90 % der neuen, buchungsbezogenen Nachrichten innerhalb von 24 Stunden beantwortet haben. Wenn Gäste dir eine Frage stellen, dann wissen sie, dass sie eine schnelle Antwort erhalten.

      3 Monate Zeit, um alle Anforderungen zu erfüllen

      Viermal im Jahr hast du die Gelegenheit, dich für den Superhost-Status zu qualifizieren. Airbnb überprüft alle drei Monate alle Gastgeber auf der Grundlage ihrer letzten 365 Tage als Gastgeber. Falls es bei den Gastgebern noch Verbesserungsbedarf gibt, müssen sie bis zur nächsten Evaluierungsrunde alle Voraussetzungen erfüllen, um ihren Superhost-Status zu erreichen oder zu behalten.

      Das Wichtigste

      • Superhosts sind die am besten bewerteten und erfahrensten Gastgeber auf Airbnb

      • Superhosts können mehr Buchungen, Einnahmen und andere Programmvorteile erhalten

      • Das musst du vorweisen können: eine Gesamtbewertung von mindestens 4,8, mindestens 10 Aufenthalte oder 100 Nächte, eine Stornierungsrate von weniger als 1 % und eine Antwortrate von mindestens 90 %

      • Auf der Registerkarte Chancen in deinem Profil siehst du, wie nah du am Superhost-Status dran bist

      • In unserem umfassenden Leitfaden erfährst du mehr darüber, wie du dich als Gastgeber weiterentwickeln kannst.
      Airbnb
      21. Nov. 2019
      War das hilfreich?